Die meisten Unternehmern haben von Online Marketing bereits gehört, oder stolpern regelmäßig über Begriffe wie Social-Media Marketing, Content-Marketing oder Email Marketing. Um bei dem ganzen Wirr-Warr an Schlagwörtern und Angeboten die richtigen Informationen gewinnen zu können und zu abstrahieren, was für dich wichtig ist und wie dein Unternehmen von Online Marketing profitieren kann, fällt hier jedoch nicht immer leicht.

 

 

“Irgendwie ist's mir klar, ich muss da digital mitmischen.”

Wenn du bereits an dem Punkt bist, Herzlichen Glückwunsch, damit bist du vielen deiner Konkurrenten bereits einen Schritt voraus. Die Erkenntnis alleine bringt dich jedoch leider nicht wirklich weiter denkst du dir? Richtig. Wir werden dir im folgenden Blogbeitrag versuchen die wichtigsten Fragen zu beantworten und hoffentlich ein bisschen Licht ins Dunkel bringen.

 

 

,,Was ist Online-Marketing eigentlich?"

Zuerst einmal wichtig ist es, dass du dir Online Marketing als ganzheitliches Themenfeld rund um die Vermarktung, Positionierung und Präsentation deines Unternehmens in der Online-Welt vorstellst. Die Abgrenzung zum traditionellen Marketing liegt hier zu aller erst einmal beim Medium, wo du deiner Außenwelt entgegentrittst- Online. Das kann bei deiner eigenen Website, deinem Auftritt in den sozialen Medien (Facebook, Instagram & Co.) oder deiner Positionierung in der Google-Suchleiste anfangen. Um nur ein paar Optionen zu nennen.

Am Ende geht es immer darum die maximalen Berührungspunkte mit den richtigen Leuten zu erzielen. Die richtigen Leute sind in deinem Kontext potenzielle Kunden, neue Mitarbeiter oder potenzielle neue Geschäftspartner. Für genau diese Personen ist dein Online Marketing Auftritt die digitale Visitenkarte wer du bist und was du machst.

 

 

,,Was brauche ich überhaupt und was nicht?"

Bevor du dir überhaupt Gedanken machst, welche Plattformen und Kanäle (Website, Email-Marketing, Social-Media etc.) du nutzen und bespielen solltest, solltest du dir zu aller erst einmal die Frage stellen, was du mit den Maßnahmen erreichen möchtest. Eine Website haben des habens-Willen? Wahrscheinlich nicht. Alle von dir eingesetzten Instrumente müssen einer Strategie zu Grunde liegen und auf ein gemeinsames Ziel hinarbeiten. Die Leute die du erreichen willst, werden wohl kaum auf dich aufmerksam, weil du einfach da bist. Du musst den Leuten Inhalte liefern, die dich als Experten positionieren und irgendwann den Impuls auslösen mit dir in Kontakt treten zu wollen.

 

 

,,Welche Optionen habe ich?"

Um dir einmal einen groben Überblick über die spezifischen Themenfelder des Online-Marketings zu liefern haben wir dir hier einmal 9 Teilkomponenten aufgelistet und grob umschrieben was du darunter verstehen kannst.

 

Webdesign

Der wahrscheinlich bekannteste Bereich von Online Marketing. Hierunter fällt alles was sich rund um das Thema Websites und Webshops dreht.

 

Social Media Marketing

Der Bereich in dem die letzten Jahre das meiste passiert ist. Fast 50% der gesamten Weltbevölkerung ist mittlerweile auf Sozialen Medien wie Facebook, Instagram, YouTube oder TikTok unterwegs. Das sich dort wahrscheinlich eine Großzahl deiner bisherigen Kunden und ziemlich sicher auch ein Großteil deiner zukünftigen Kunden bewegt, macht die Sozialen Medien für Unternehmen unverzichtbar.

 

Email- Marketing

Alles was sich rund um den Bereich von Email-Newslettern und dem Aufbau einer festen Email-Leserschaft dreht. Nichts geht schneller als der direkte Kontakt. 

 

Affiliate-Marketing

Die Idee des Affiliate Marketing beruht auf dem Konzept der bezahlten Generierung von Besuchern durch Verknüpfungen zwischen zwei Webseiten. Einfach gesagt: Für jeden Besucher auf deiner Website, der wiederum auf einen Link zu einer anderen Webseite klickt, bekommst du vom Affiliate-Partner eine Provision.

 

Retargeting-Marketing

Dem Retargeting liegt der Gedanke zu Grunde, dass ein potenzieller Käufer der deine Website (in den meisten Fällen deinen Online-Shop) besucht hat und sich für ein Produkt interessiert hat, jedoch keinen Kaufabschluss generiert hat, auf fremden Websites dein Produkt erneut sieht und so zu einem Kauf geleitet wird.

 

Blog-Marketing

Ist der Bereich, indem du dich durch interessante Wissensbeiträge und Fachartikel als Experte für deine Leser positionierst. In den meisten Fällen wird auf der Webseite eine Seite beigefügt, die Blogbeiträge beinhaltet.

 

SEO / SEA

SEO ist direkt mit einer hochwertigen Arbeit im Bereich Webdesign verknüpft und zielt darauf ab, dass deine Seite für Kunden in gängigen Suchmaschinen, wie Google, leicht auffindbar ist. Bei SEA handelt es sich um die Google Ads die sich entweder oberhalb, unterhalb oder rechts neben deinen Suchergebnissen befinden. Im Gegensatz zu SEO, lassen sich die Position einer Google Anzeige finanziell beeinflussen und kontrollieren.

 

Content-Marketing

Das Herzstück des gesamten Online Marketing. Hier dreht es sich um die zielgerichtete und ansprechende Erstellung des Inhaltes den du auf deinen Online Marketing-Kanälen ausspielst. Auch die beste Strategie ist nur so gut, wie die Inhalte die du den Menschen am Ende lieferst.

 

Influencer Marketing

Gerade im Bereich Social Media Marketing gibt es eine Vielzahl von einflussreichen Nutzern (Influencern) die eine hohe Anzahl an Menschen mit ihren Inhalten erreichen. Daher macht es aus Unternehmens-Sicht mehr und mehr Sinn mit diesen Schlüsselpersonen als Werbegesichter zu arbeiten.

 

,,Brauche ich das alles überhaupt?"

Die Frage kannst du dir nur selber beantworten. Der globale, sowie der lokale Blick zeigt jedoch, dass es für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung in den nächsten Jahren unabdingbar ist, dass sich dein Unternehmen mit den Themen der digitalen Transformation beschäftigt. Online Marketing ist hier ein gutes Einsteiger-Feld und hat das Potenzial deinem Unternehmen auf lange Sicht eine sehr gute Positionierung innerhalb deiner Branche zu ermöglichen.

 

 

Das Verständnis von Online Marketing als Dauerläufer

Als einer der wichtigsten Gedanken im Rahmen des Online Marketings ist es Marketing im allgemeinen als Dauerläufer zu betrachten und nicht mit dem Gedankengang dran zu treten, dass das “Projekt (Online) Marketing” irgendwann abgeschlossen ist. Marketing kann genau dann aufhören, wenn es dein Unternehmen nicht mehr gibt. Das ist kein wirklich erstrebenswertes Ziel für dich. (Davon gehen wir mal aus ? )

 

,,Kann ich auch ohne digital zu agieren in Zukunft konkurrenzfähig bleiben?"

Wir können natürlich nicht die Zukunft voraussagen, aber lehnen uns einfach mal weiter aus dem Fenster uns sagen: NEIN! Die Digitalisierung und die damit verbundenen Technologien sind schon heute ein elementarer Bestandteil unseres Lebens und gerade im unternehmerischen-Kontext wird der Umgang mit digitalen Themen ein wichtiger (wenn nicht sogar der wichtigste) Teil des Unternehmens-Erfolgs ausmachen.

 

Also, was nehmen wir jetzt daraus mit? Es gibt eine Vielzahl von nützlichen und auch teilweise notwendigen Onlinemarketing-Maßnahmen. Um ein Wettbewerbsfähiger Player zu bleiben muss man seine Umwelt im Auge behalten und ab und an aktuellen Trends folgen. Wir dürfen dabei nicht vergessen das dein medialer Auftritt mit einem Plan und einer Strategie beginnt. Dabei spielen die unterschiedlichsten Faktoren eine Rolle. Sehe die verschiedenen Maßnahmen nicht als einzelnes sondern als Aspekte die zusammenarbeiten und dir mehr Reichweite verschaffen.

Wenn du gerne wissen würdest, auf welchem Stand du und dein Unternehmen sich gerade befinden, kannst du dir unsere kostenfreie PDF runterladen. Dort findest du eine Checkliste, auf der alle wichtigen Punkte zusammengefasst sind. Geh sie gerne durch und setze einen Haken hinter jeder schon vorgenommenen Marketingmaßnahme, um dir selber mal einen Überblick zu verschaffen, auf welchem Stand du dich gerade befindest.

Weniger als vier Häkchen gesetzt?

Dann eventuell nochmal deinen Auftritt überdenken. Das ganze sind keine festen Richtlinien sondern nur hilfreiche Ansätze. Wir wissen natürlich nicht im Detail was für dich und dein Produkt Sinnvoll wäre. Falls dich das interessiert, kannst du uns sehr gerne kontaktieren, wir gehen individuell auf euch ein und überlegen an welchen Ecken man noch schrauben könnte.